Waldbrand Adenau 09.05.2016

Zu einem circa 5000 Quadratmeter großen Waldbrand kam es heute in einem Steilhang nahe des Krankenhauses Adenau. Etwa 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der gesamten Verbandsgemeinde Adenau kämpften seit kurz nach 15 Uhr gegen das Feuer und konnten es gegen 18 Uhr löschen. Unterstützt wurden die Löscharbeiten durch einen Polizeihubschrauber, der Löschwasser von oben auf das schwer zugängliche Gelände unterhalb des "Kreuzweges" abgab.

Ein angrenzendes Wohnhaus konnte geschützt werden. Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Adenau, Antweiler, Dümpelfeld, Nürburg, Quiddelbach, Reifferscheid und Wimbach. Die Feuerwehren Wershofen und Meuspath waren einsatzbereit in ihren Gerätehäusern in Bereitschaft.

Der Verbandsgemeindebürgermeister Guido Nisius wurde informiert und vom 1. Beigeordneten der VG Adenau, Jürgen de Temple, vertreten. Der Kreisfeuerwehrinspektor Udo Schumacher wurde ebenfalls informiert und auf dem Laufenden gehalten. Das Krankenhaus Adenau bot den Einsatzkräften Getränke an.

Da sämtliche Feuerwehren rund um Adenau im Einsatz waren, sicherte die Feuerwehr Reifferscheid den Grundschutz. Mit einem Löschgruppenfahrzeug waren sie am Gerätehaus Adenau in Bereitschaft.

Das geländegängige Tanklöschfahrzeug aus Nürburg verblieb in der Nacht im Gerätehaus Adenau. Es wird zur Brandnachschau eingesetzt.

Dank der sofortigen Nachalarmierungen und Dank des beherzten Eingreifens konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Es war einer der größten Waldbrände seit Jahren.

(AS.)

Tag der offenen Tür Krankenhaus Adenau

Übungen am Krankenhaus Adenau waren Highlight des Tages der offenen Tür

Die Feuerwehr Adenau beteiligte sich am 24. April 2016 an zwei Übungen, die auf dem Krankenhausparkplatz anlässlich 20 Jahre Förderverein Krankenhaus Adenau stattfanden. 

Hier geht es zur gemeinsamen Pressemitteilung von Feuerwehr Adenau und Unser*Notarzt.

Zum Videobericht vom offenen Kanal Adenau (OK4) geht es hier.

Vielen Dank für ein großartiges Interesse und eine tolle Zusammenarbeit der hauptsächlich Ehrenamtlichen!

 

Scheiße bei der Feuerwehr

Am Gerätehaus Adenau plagen uns seit Jahren immer wieder Hundehaufen. Hinweisschilder werden nicht nur ignoriert, manchmal werden sie scheinbar auch umgeworfen. Die Krönung war ein großer Haufen direkt in der Eingangstür.
Heute haben wir das erste Mal für dieses Jahr den Rasen gemäht und uns wiedermal geärgert.
Da direkt gegenüber von unserem Gerätehaus eine Kotbeutel-Station steht können wir dieses Verhalten der Hundebesitzer nicht nachvollziehen und weisen hier an dieser Stelle jetzt noch Mal ausdrücklich darauf hin: Unser Gerätehaus ist kein Hundeklo!
Die Wehrführung der Feuerwehr Adenau

Vier Einsätze an einem Tag - Vatertag hält Feuerwehr Adenau auf trab!

Gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr Adenau auf die Nordschleife zu einem PKW-Brand alarmiert. Der Einsatz konnte noch auf der Anfahrt abgebrochen werden. 
Zum zweiten Einsatz wurden die Feuerwehren Adenau und Kaltenborn um 14:34 Uhr gerufen. Ein PKW war auf der B412 bei Jammelshofen frontal mit einem entgegenkommenden PKW kollidiert und auf dem Dach liegen geblieben. Hierbei wurde eine Person eingeklemmt und mittels Rettungsschere und Rettungsspreizer befreit. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungshubschraubern, zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Die Straße war zeitweise voll gesperrt.
Um 22:39 Uhr wurden die Feuerwehren Adenau, Antweiler, Hümmel und Wershofen zu einem Gebäudebrand in Ohlenhard alarmiert. Dort brannte ein an einem Wohnhaus gelagerter Holzstapel. Von der Feuerwehr Adenau rückten die Drehleiter, der Einsatzleitwagen und das Tanklöschfahrzeug aus.
Nachdem die Feuerwehr Antweiler gerade wieder eingerückt war, wurden sie von der Feuerwehreinsatzzentrale Adenau, die ja bei jedem Einsatz besetzt ist, noch ein Mal alarmiert. In Rodder musste um 23:35 Uhr eine Tür für den Rettungsdienst geöffnet werden. Der Einsatz in Ohlenhard lief indes weiter und konnte gegen 1 Uhr beendet werden. (AS.)

Maibaumstellen 2016

In einer Übung wurde am 30.04. der alljährliche Maibaum am Gerätehaus Adenau gestellt. Eine Tradition, die die Feuerwehr Adenau vor vielen Jahren vom "Veedelsverein Säujass" übernommen hat.